StartseiteGruppenGeschichteArchivSpielekisteArchiv der JahrzehnteKontaktImpressum Datenschutz und Impressum

Mit dem Öffnen der Spielekiste habt ihr soeben unsere private kleine und ziemlich rummelige Sammlung an Spielen für den Pfadfindergebrauch freigelegt. Viel Spaß beim Stöbern - und schaut doch in Zukunft noch mal wieder vorbei, denn hier wird sich unter Garantie noch mal wieder was Neues hin verirren. Wie das nun mal bei Spielekisten so ist.

Wie mache ich ein Leiterversprechen? Eine kleine Materialsammlung

Groß angelegte Gruppenspiele, die sich über einen ganzen Tag oder sogar ein ganzes Lager ziehen können, sind ein zweischneidiges Schwert. Man muss sich umfassend vorbereiten, Regeln lesen, Spielmaterial organisieren und basteln und natürlich auch mit viel Motivation die Kinder bei der Stange halten. Wer all diese Hürden überwindet, der wird aber meistens mit einer ganz besonderen Erfahrung belohnt.

HIER WEITERLESEN

Aus der Spielekiste: Andi's Werwölfe ohne Töten [AWoT]

Von André Grunden

Lass mal Werwölfe spielen! Ein Satz, dem man im Pfadilager sehr häufig hört. Und noch dazu überaus gerne, wenn man selber Spielleiter sein muss und überhaupt nicht mitspielen kann. Immerhin, nach drei oder vier Runden bekommt man dann natürlich Gesellschaft: Die ersten Mitspieler sind tot und dürfen missmutig im Feuer rumstochern, Bier Süßigkeiten holen oder möglichst nicht stören.

Voll doof manchmal.

Nicht, dass wir Werwölfe nicht mögen. Ganz im Gegenteil. Immer, immer mehr Werwölfe wollen wir!

Und genau deshalb haben wir uns eine Variante – passend zum Lager im Entenhausen-Stil – überlegt, bei der diese beiden Probleme behoben werden: Kein Spielleiter, keine Toten.

Ob das wohl klappen kann?

Testet es doch selbst mal aus.

HIER bekommt ihr die Spielmaterialen (für das doppelseitige Drucken müsst ihr in den Druckoptionen "Duplex" und „über lange Kante drucken“ auswählen)

Nachfolgend finden sich die Spielregeln.

HIER WEITERLESEN UND DIE SPIELREGELN ERFAHREN

Wir schreiben Geschichte(n)

Spontantheater sind ja eine gängige Größe auf dem Methodenkarussel des Jugendleiters - und daher nicht unbedingt das, was man man als "innovativ" bezeichnen würde.

Für Anlässe wie den Georgstag, an dem der Namensgeber der Veranstaltung (und, ganz nebenbei, der ganzen Truppe) auch schon mal auf der Strecke bleibt, mag das aber mitunter Wunder wirken.

Für das diesjährige Patronatsfest unseres Schuppenvieh-jagenden Schutzheiligen haben wir noch mal in staubige alte Legendenbücher geschaut, und ein kleines Spontantheater gebastelt, mit dem man der ollen Kamelle von der Christianisierung der Heiden von Lybia neues Leben einhauchen kann. Wer mag, ist herzlich dazu aufgefordert, die Geschichte auch selbst einmal bei passender Gelegenheit auszuprobieren!

HIER WEITERLESEN

Aus der Spielekiste: Das Pfadfinderspiel

Lange Zeit fristeten zwei Exemplare des „Pfadfinderspiels“ aus dem Kompass Spiele Verlag in jungfräulicher Verschweißung ihr Dasein in unseren Gruppenräumen, bis wir neulich endlich einmal die Zeit fanden, sie etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Ein Gesellschaftsspiel über Pfadfinder, wie sieht denn das bitte aus? Und was taugt es für die Gruppenstunde?

Unter dieser Motivation haben wir uns einmal damit auseinandergesetzt.

HIER WEITERLESEN

Aus der Spielekiste: Das Georgsritterspiel

Von André Grunden

Es war einmal vor langer Zeit auf einem Juffi-Wochenende, da ging den Leitern das Programm aus und es galt spontan für Alternativen zu sorgen. Aus der Not heraus entstand, entfernt inspiriert von unserem Namenspatron, ein flottes und bewegungsreiches Gruppenspiel, indem die mutigen Georgsritter eine arme Prinzessin vor den mit Blindheit geschlagenen Schuppenviechern retten müssen.

HIER WEITERLESEN

Aus der Spielekiste: Superhelden von Hünxe

Von André Grunden

 

Das Spiel "Werwölfe von Düsterwald" ist über die letzten Jahre ein Klassiker in größeren, zumeist abendlichen Runden geworden. Das mag auf den ersten Blick überraschen, denn eigentlich ist das Regelwerk recht kompliziert (man benötigt sogar einen Spielleiter!) und das Spiel selbst erfordert eine Menge Disziplin.

Trotzdem - oder vielleicht auch gerade deshalb - ist es in unseren Runden immer ziemlich beliebt.

Zum Thema Superhelden haben wir uns zu diesem Pfingstlager einmal die Mühe gemacht und unsere eigene Variante des Spiels entworfen:

Die Superhelden von Hünxe.

Druckvorlagen, Regeln und Rollenbeschreibungen finden sich weiter unten.

Viel Spaß damit!

HIER WEITERLESEN

Uns allen sind sicherlich Spiele wie Pipeline, Räuber und Gendarm, Sioux und Dakota oder das Schmugglerspiel bekannt. Hierbei handelt es sich nur um eine interessante Variante, die man am besten in Hin- Und Rückrunde spielt.

HIER WEITERLESEN

Störungen/ technische Probleme Medienausschuss, DPSG Rhede Impressum